Linux Allgemein

APT-Paketmanager reparieren

Hin und wieder kann es passieren, dass der APT-Paketmanager seinen Geist aufgibt. Sei es durch fehlgeschlagene, abgebrochene oder aufgehangene Updates. Auch wenn jedes Problem individuell betrachtet werden sollte, können paar einfache Befehle bereits Besserung bringen.

Gasterweiterung für Virtualbox installieren

Gasterweiterungen für Virtualbox erweitern die Virtualisierungssoftware um einige nützliche Funktionen, wie die Einbindung gemeinsamer Ordner (zwischen dem Host und der VM), einem fließenderen Übergang des Mauszeigers mitsamt Copy&Paste Funktion und die Skalierung der Auflösung (sofern auf der VM eine grafische Oberfläche vorhanden ist).

Umgebungsvariablen setzen

Umgebungsvariablen sind äußerst hilfreich, um Pfade zu Programmen, Dateien und Konfigurationen in einem einzigen Schlüsselwort zu verpacken. Man denke nur an die PATH-Variable. Wer hätte schon Lust, jedesmal die gesamten Dateipfade abzutippen, geschweige denn könnte sich diese merken.
Ohne Probleme lassen sich zudem eigene im laufenden Betrieb definieren. Praktisch wäre es da, wenn uns diese auch dauerhaft erhalten bleiben würden.

Rechenleistung für Prozesse priorisieren

Die Bearbeitungszeit von Prozessen wird nicht nur von der zur Verfügung stehenden Hardware beeinflusst, sondern auch davon, wie viel von der vorhandenen Rechenleistung tatsächlich dem jeweiligen Prozess zugewiesen wird.
Der folgende Beitrag beschreibt die Möglichkeit, zu startende und bereits laufende Prozesse in ihrer Priorität der Bearbeitung anzupassen.

SWAP erstellen bzw. vergrößern/verkleinern

Während einer Linux-Installation wird standardmäßig eine Swap-Partition angelegt. Ist dies nicht der Fall, oder soll die Größe einer bereits bestehenden nachträglich vergrößert/verkleinert werden, sind nur wenige Befehle notwendig, die im folgenden Beitrag geschildert werden.

Installation und Einrichtung eines eigenen Python-Paketservers

In einem vorangegangenen Beitrag bin ich bereits auf die Möglichkeit eingegangen, einen Spiegelserver für Rapsberry PIs zu installieren, der als lokale Ablage für Updates der ARM basierten Mini-Computer dient. Nun folgt die Möglichkeit, einen eigenen Spiegelserver für Python PIP-Pakete aufzusetzen und zu betreiben.

APT- und YUM-Paketmanager Cache leeren

Veraltete oder korrumpierte Metadaten, fehlende Paketabhängigkeiten. Diese Fehler sind möglich, wenn der Cache des Paketmanagers APT und YUM mit alten bzw. nicht mehr gültigen Daten arbeitet. In diesem Fall empfiehlt es sich, eine komplette Bereinigung durchzuführen und sich ebendieser fehlerhaften Daten zu entledigen. Wie dies im Falle der zwei Paketmanager APT und YUM aussieht, zeigt der nachfolgende Beitrag.

Kernel-Meldungen filtern und einsehen

Immer dann, wenn es in Linux-Systemen zu Fehlern kommt und man sich Informationen vom Kernel rund um die Hardware, Gerätetreiber und Kernel-Module ausgeben lassen möchte hilft es, einen genaueren Blick auf dmesg zu werfen (oder komplett ausgeschrieben display message). Wie dieses Tool funktioniert und wie die gängigsten Befehle lauten, zeigt der nachfolgende Beitrag.

Netzwerkscan mit NMAP

Netzwerkscans sind eine prima Möglichkeit, die im Netzwerk befindlichen Geräte ausfindig zu machen, zu identifizieren und mögliche Schwachstellen zu erkennen. Linux hält zu diesem Zweck zahlreiche Mechanismen parat. Eines davon ist nmap.

Nach oben scrollen